Volle Packung …

Am Samstag klingelte der Postmann (1x) und brachte ein gar geheimnisvolles Päckchen …nun, der Inhalt war geheimnisvoll, das Päckchen wurde mir angekündigt (warum eigentlich?). Jedenfalls ließ schon die Verpackung Raum für Spekulationen …

..und das Innenleben nun – chaotisch und sehr, sehr bunt…

Umhäkelte Eier, ein HäkelschweinStrickschwein, sowie ca. eine Tonne Hüftgold in Form von handgeschnitzten und mundbestäubten Marzipankartoffeln. Nicht zu vergessen ein Haushaltsschwamm und ein Gummiring, beides sehr nützlich, jedoch ist mir die tiefere Symbolik noch ein wenig schleierhaft…

dazu gab’s eine Zettelflut vom Feinsten …

Frau @dotcomslash hat sich ja Ende letzten Jahres aus der Twitterei verabschiedet und nun ist auch klar warum. Sie gilt fortan als Erfinderin des Analogtwitterns und der Analogstrickbloggerei und die Haptik  der  Totholztweets sowie die Dekorationsmöglichkeiten der Blogposts sind bestechend …

Die Marzipankartoffeln sind seit jeher analog … zum Glück, denn wie wird man virtuellen Speck wieder los? Auf jeden Fall, liebe Frau @dotcomslash, damit haben Sie sich für eine weiteren Hauptstadtbesuch qualifiziert und es wäre mir eine Ehre mich mit einem typisch schwäbischen Abend am Prenzlauer Berg zu revanchieren, bis dahin kenne ich auch den Grund für Schwamm und Gummiring…

…und Herr @asko_b: Nur gucken, nicht anfassen 😀

This entry was posted in Bloggersdorf, Lechz, Twitter. Bookmark the permalink.

3 Responses to Volle Packung …

  1. Curi0us says:

    Deja Vu? Die Marzipankartoffeln gabs doch schon mal?

  2. gawd668 says:

    Super! Am besten sind die Häkeleier am Munitionsgurt…

  3. foxxi says:

    @Curi0us …und ich hoffe das reißt nie ab!
    @gawd668 …man macht sich’s halt irgendwie gemütlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.