Ursachenforschung

Heute morgen bin ich um ca. 07:00h aufgestanden, naja aus dem Bett gefallen trifft es wohl eher. Ich habe mir eine große Tasse Kaffee mit Zucker ohne Milch gemacht und mich dann an den PC gesetzt um Twittertimeline, Facebookaccount und mein Blogpensum abzuarbeiten. Gegen 09:30h hat ein Freund angerufen und mir einer tollen Nachricht überbracht, die aber eine gewisse organisatorische Arbeit nach sich zog. Ich habe mir eine Rippe einer 300 gr Milka Vollmichschokoladentafel genehmigt, danach eMails schreiben und auf eine Antwort warten, währenddessen hab‘ ich mich geduscht, rasiert und Zähne geputzt. Die zu organisierenden Dinge erledigten sich nach und nach.
Dann musste ich noch etwas besorgen, zu diesem Behufe nahm ich mein Fahrrad und radelte nach Kreuzberg. Zuerst in die Wiener Straße doch da war ich erfolglos, also weiter Richtung Karl-Marx-Straße. Unterwegs kam ich an der Brezel Company vorbei wo ich 2 Butterbrezeln erstand, die ich stande pedes verzehrte. Auf der Karl-Marx-Straße hab‘ ich schließlich bekommen was ich suchte. Anschließend bin ich nach Hause geradelt und habe mich an meine Spanischhausaufgaben gemacht. Vorher habe ich mir noch ein Rippchen der Schokoladentafel genehmigt, gefolgt von zwei Scheiben Biokäse und noch einem Rippchen Schokolade.  Um 17:00h kam dann der Spanischlehrer und wir haben 1,5 Stunden gelernt. Dabei habe ich zwei Tassen Datteltee mit Zucker getrunken.

Und warum erzähle ich das alles? Weil ich heute ansatzlos DAS geschafft habe:

…und ich keine Ahnung habe wie ich das gemacht habe 😀

This entry was posted in leben, sport, Staunen. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.