Ich lese wieder …

Ich habe schon vor einiger Zeit aufgehört „Lesen“ anzugeben, wenn nach meinen Hobbys gefragt wird. Genaugenommen natürlich „Bücher lesen“, lesen an sich tu‘ ich enorm viel, eigentlich permanent – im Internet eben. Vor ca. 10 Jahren, als das Herunterladen einer Körperstudie in schlechter Qualität noch zweistellige Minutenzahlen benötigte war das noch anders, damals hielt die ein Hand die Maus und die andere irgendein Buch.

Ganz so schlimm wie sich das jetzt anhört ist es natürlich nicht: Ich brauche heute i.d.R. nur sehr, sehr lange bis ich ein Buch ausgelesen habe und dieseshalberdestowegen lese ich auch immer bis zu 3 Bücher gleichzeitig. Außerdem führe ich neben Laptop, Kamera und iPod auch immer ein Buch mit mir mit (zzgl. den Hörbüchern auf eben jenem iPod).

Diese etwas längere (und intellektuell entlarvende) Einleitung ist notwendig um zu verstehen warum ich das, was ich jetzt gleich mache so bemerkenswert ist.

Ich möchte die oben abgelichteten Bücher aufs Wärmste empfehlen! Den ersten Teil, der Fall Jane Eyre, habe ich geradezu inhaliert und soeben habe ich den 2. Band (in einem anderen Buch) in die Hand genommen und muss mich zwingen diese Zeilen zu tippen, weil ich schnell wieder weiterlesen will. Aber es ist mir ein dringendes Bedürfnis meine Begeisterung zum Ausdruck zu bringen …

Ich will jetzt keine Buchbesprechung machen, nur soviel: Wer Douglas Adams, Terry Pratchet u.ä, mag und wer einen Sinn für ausufernde Phantasie und eine Freude am Absurden hat, der MUSS Jasper Fforde lieben …ich kann wieder ruhigen Gewissens „Bücherlesen“ als Hobby angeben!

This entry was posted in freizeit, Literatur, weitersagen. Bookmark the permalink.

2 Responses to Ich lese wieder …

  1. Die lese/las ich auch gerade, aber auf Englisch. Problem: Du solltest die Englischen Klassiker kenne (Jane Eyre)

    • foxxi says:

      Also, ich werde das sicher auch mal im Original lesen. Ich hatte auch erst Bedenken, ob man das kann ohne die zitierten Bücher zu kennen, aber das geht. Die Sachverhalte werden hinreichend beschrieben und zur Not kann man z.B. bei WIkipedia eine ausreichend ausführliche Synopsis lesen. Auf jeden Fall ist das kein Hindernis .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.