Kältewellenreiter

Auch wir haben uns etwas gewundert, dass die Medien den Winter entdeckt haben. So schnell geht das auch wieder nicht mit dem Klimawandel …
Trotzdem wurde nun auch ich ein Opfer der (wahlweise) arktischen/sibierischen Kältewelle. SchuhMein einziges nennenswertes Paar Winterstiefel gab vor 3 Tagen den Geist auf:

Wahrscheinlich aufgrund von (mind.) 2-jährigem permanentem Mottenfraß. Bei den (wahlweise) tropischen/frühlingshaften Wintern ( O-Ton Medien) der letzten Jahre waren die Dinger einfach nicht gefragt. Dass es allerdings so schwierig werden sollte vernünftigen Ersatz zu bekommen hätte ich nicht für möglich gehalten. Die, die mir zusagen würden sind in meiner Größe nicht verfügbar (ich habe Norm-44, wie Alle und deshalb ist meine Größe immer weg). Bis zum Ku’damm habe ich mich gewagt – Nix!

Der Einzelhandel war wohl, wie unsere Medien, etwas überrascht, dass das mit den Palmen zu Weihnachten bei uns wohl doch noch ein Weilchen dauert und hat einfach zu wenig geordert. Nun, nächste Woche mussdarf ich wieder in den Schwarzwald und da herrschen dann laut TV mindestens Temperaturen bei denen das Universum mit seinem absoluten Nullpunkt einpacken kann, d.h. spätestens bis dann brauche ich ein paar vernünftige Schuhe. Ich werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen und Stiefel in braun (würg) kaufen.

Für die folgende Aussage werde ich (zurecht?) von einer guten Freundin immer massiv verbal abgestraft, aber es ist wahr: In meinen nächsten Leben will ich eine Frau werden. Damenwinterstiefel? Kein Problem, allein heute hätte ich mir 5 Paar kaufen können. Stattdessen bin ich zu Butter Lindner und habe Frustkäufe getätigt: Lindner

… und dies ist nur ein kleiner Teil. Werd‘ ich eben noch fetter, dann presst mich die Schwerkraft so auf den Boden, dass ich durch mein Eigengewicht trittfest bin und somit keine Stiefel mehr brauche und außerdem machen Kalorien warm …Schoki

This entry was posted in Berlin, Hüftgold, leben, shayze, Shopping, Wurm drin. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.